Wirtschaft und Politik

Was ist der aktuelle Stand in der Wirtschaft und Politik? Was muss passieren, um die Energiewende massiv auszubauen?


Alexander Lührmann

Alexander Lührmann baut mit seiner Firma ESDI EV Verbrennerfahrzeuge zu Elektrischen um. Dafür hat er eigene Hard- und Software entwickelt.

Interview mit Alexander Lührmann

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

↑  hier klicken  ↑

Wer bist du und was macht ESDI?

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

↑  hier klicken  ↑

Was ist in einem Elektroauto alles drin?

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

↑  hier klicken  ↑

Wie sieht ein typischer Umbau aus?

Politik & Wirtschaft

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

↑  hier klicken  ↑ 

Was kann, muss und wird die Elektromobilität beschleunigen? Experte Alexander Lührmann gibt einen Einblick in die Industrie. 

Trend Analyse

Die Elektromobilität steht erst am Anfang. Seekingalpha.com rechnet damit, dass bis 2028 ca. 50% der Neuwagenverkäufe rein elektrisch sind.

Andere Experten sind der Meinung, dass dieser Wert noch viel zu konservativ ist.

Umweltbonus & Förderprogramme

Der Staat hat Spendierhosen an...

Die Anschaffung eines neuen Elektroautos und der nötigen Infrastruktur im Eigenheim, wie z.B die Installation einer Wallbox, kann vergleichsweise hoch sein. Um einen Anreiz zum Kauf eines Elektrofahrzeugs zu schaffen, bietet der Staat einige Förderprogramme.

Beim Kauf eines E-Autos mit einem Netto-Listenpreis des Basismodells bis 40.000 € erhält man eine Förderung von insgesamt 9000 €. Zusammen setzt sich diese aus dem Bundesanteil von 6000 € und dem Herstelleranteil von 3000 €. Zu beachtet gilt jedoch: Der Herstelleranteil ist meist schon beim Kaufpreis des Autos abgezogen!

Bei einem Netto-Listenpreis von über 40.000 € bis 65.000 € reduziert sich die Förderung auf insgesamt 7500 €.

Antragstellung & Fördervorraussetzungen

Um die staatliche Förderung zu erhalten, muss ein Antrag beim BAFA gestellt werden. Dieser Prozess läuft vollständig Digital ab. Lediglich die Fahrzeugidentifikationsnummer(FIN) muss angegeben werden, alles andere passiert automatisch. Damit man eine Förderung erhält müssen einige Kriterien erfüllt werden.

Hersteller & Modelle

Immer mehr Hersteller springen auf den Zug der Elektromobilität auf und bringen neue rein-elektrische Modelle auf den Markt. Auch in der Deutschen Automobilbranche hat sich in der letzten Zeit viel getan und nahezu alle Namenhaften Hersteller haben mindestens 1 Elektromodell im Angebot.
Hier haben wir eine kleine Auswahl an Modellen aus unterschiedlichen Klassen und Preisbereichen herausgesucht um einen ersten Überblick über den Markt zu bekommen.

Bei allen Modellen handelt es sich um das Basismodell mit der kleinst- möglichen Austattungsvariante.

Kompaktklasse

OPEL CORSA-e 

ab 29.990 €
~ 337 KM WLTP REICHWEITE 
100kW/136PS & 260NM

RENAULT ZOÈ

ab 29.990 €
~ 316 KM WLTP REICHWEITE
80kW/108PS & 225NM

MINI COOPER SE

ab 39.480 €
~ 210 KM WLTP REICHWEITE
135kW/184PS & 270NM

Mittelklasse

VW ID 3

ab 35.460 €

~ 427 KM WLTP REICHWEITE
107kW/145PS & 275NM

TESLA MODEL 3

ab 39.990 €

~ 448 KM WLTP REICHWEITE
239kW/325PS & 420NM

POLESTAR 2

ab 42.930€

~ 444 KM WLTP REICHWEITE
165kW/224PS & 330NM

SUV

ŠKODA ENYAQ

ab 33.800€

~ 350 KM WLTP REICHWEITE
109kW/148PS & 220NM

HYUNDAI IONIQ 5

ab 41.900 €

~ 348 KM WLTP REICHWEITE
125kW/170PS & 350NM

FORD MUSTANG MACH-E

ab 46.900 €

~ 440KM WLTP REICHWEITE
198kW/269PS & 430NM

Oberklasse

PORSCHE TAYCAN

ab 83.520€

~ 431 KM WLTP REICHWEITE
240kW/326PS

TESLA MODEL S

ab 96.990 €

~ 652 KM WLTP REICHWEITE
492kW/670PS

MERCEDES EQS

ab 106.374 €

~ 780 KM WLTP REICHWEITE
245kW/333PS & 568NM

Fazit

Schaut man sich die aktuelle Automobilbranche und die politische Einstellung gegenüber der Elektromobilität an, so ist schnell zu erkennen, dass die Wirtschaft & Politik den elektrischen Antrieb als Zukunft unserer Mobilität ansieht. Wo die Hersteller mit einem vielfältigen Modellangebot vorgelegt hat, muss die Politik nun nachlegen, um die Elektromobilität mit mehr als nur Kaufprämien zu fördern. Der Ausbau der (Lade)-Infrastruktur wird dabei eine der wichtigsten Aufgaben in den nächsten Jahren sein.


Zurück zum Anfang